Yeti

Schraubenyeti_Vol2_web-015Einst, als der Kaffee noch heiß, der RoggnRohl dreggsch und Liebesbriefe noch analog waren, kroch ein Yeti aus der Dunkelheit der märkischen Wälder an das Licht. Dort wo sich Fuchs und Hase nicht nur gute Nacht sagen, stieg er auf sein mobiles Klavier und fuhr hinaus, der Welt seinen Folk-Rock zu bringen.

Aus dem Bluesrock kommend hat der Yeti in den letzten Jahren einige Stilwechsel durchlebt. Auf sich allein gestellt wurde es zunächst nur noch Blues ohne Rock, der sich dann mit der Band “Dreitaktmotor” in Funk und Jazz gewandelt hat. Solo ist er mit einem akustischen Klavier im eigens dafür umgebauten Bus unterwegs. Damit rollt er von der Parkwiese durch das heimische Wohnzimmer mit seinen Geschichten direkt in deinen Kopf.

Nach einer intensiven Zeit mit dem Klavier auf Rädern, seinem Debüt Album „Ein Tier am Klavier“ und Kooperationen unter anderem mit dem Rapper Alligatoah ist der Schraubenyeti seit 2015 bei Radio Fritz zu hören. Zusammen mit der neuen EP „Out of Rooteeny“ gibt es seit 2016 auch wieder eine Band zum Yeti. Diese rockt den Folk mittels Mandoline, Cister, Gitarre, Klavier, Kontrabass und dreistimmigem Gesang.

„Nach 9 Jahren als Moderator gibt es immer wieder Premieren. Heute ist so eine. Ich bin gespannt drauf, diesen Typen kennen zu lernen!“ – Radio Fritz (unsigned)

„Der ist geil“ – Alligatoah

„Ist das nicht gefährlich?“ – Oma

Gesang, Texte, Klavier, Gitarre Martin „Yeti“ Lischke
Gesang, Cister, Mandoline Martin „Käptn Grundschule“ Greier
Gesang, Gitarre, Klavier Georg Domke
Kontrabass Martin „Club“ Paprota